Einkaufservice, Malwettbewerb, Seniorenpost, telefonischer Kaffeeklatsch

Startseite Foren Stadtteilarbeit in Zeiten der Corona-Pandemie Einkaufservice, Malwettbewerb, Seniorenpost, telefonischer Kaffeeklatsch

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #1450

      Wir haben seit Beginn der Krise eine Kooperation mit dem im Quartier ansässigen EDEKA Markt, bedeutet, wir nehmen Einkaufwünsche von zur Risikogruppe zählenden Bewohner_innen auf und leiten diese täglich an den Markt weiter. Neben der Aufnahme der Einkaufslisten führen wir Gespräche mit den häufig allein lebenden, die mit der Zeit immer länger dauern. Die Einkaufsliste wird von den Mitarbeiter_innen des Marktes zusammen gestellt und ausgeliefert. Gemeinsam mit dem Mehrgenerationenhaus vor Ort haben wir einem Malwettbewerb ausgerufen.
      Einmal wöchentlich senden wir Seniorinnen einen Gruß in Form eines Briefes. Dieser beinhaltet beispielsweise Übungen für Schulter, Rücken etc., ein Gedicht, ein Rezept und einen Gruß.
      Um in Kontakt mit unseren ehrenamtlich tätigen zu bleiben treffen wir uns zum telefonischen Kaffeeklatsch in einem Forum.
      In unserem Büro, welches einmal eine Eisdiele war, bieten wir Sozialberatung durchs Fenster oder per Telefon an, schreiben beispielsweise Briefe und stellen Anträge.

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.