Sozialer Zusammenhalt: "Leuchtturmprojekte in Wetzlar Dalheim / Altenberger Straße"

am 07. November 2022

Bei der Umsetzung des Programms Sozialer Zusammenhalt sind in Hessen in den vergangenen Jahren bei der Stabilisierung benachteiligter Stadtteile vielerorts erfolgreiche Wege beschritten und Lösungen entwickelt worden. Diesen Erfahrungsschatz wollen wir im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe „Leuchtturmprojekte vor Ort“ sichtbar und erlebbar machen.

In diesem Jahr steht das Programmgebiet „Wetzlar Dalheim / Altenberger Straße“ im Mittelpunkt.

Wir laden Sie herzlich ein zur Veranstaltung

„Leuchtturmprojekte in Wetzlar Dalheim / Altenberger Straße“
am Montag, den 07. November 2022
von ca. 10:00 bis 16:30 Uhr
im Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ)
Berliner Ring 39
35576 Wetzlar.

Die Umsetzung der sozialen Stadtteilentwicklung am Standort Wetzlar Dalheim / Altenberger Straße bietet vielfältiges Anschauungsmaterial. Wetzlar Dalheim / Altenberger Straße ist ein klassischer Trabantenstadtteil, dem Zeitgeist der 1960/1970er Jahre entsprechend mit überwiegender Wohnnutzung im Geschosswohnungsbau, Reihen- und Einfamilienhausbebauung gruppiert um ein Stadtzentrum mit Einkaufsmöglichkeiten. Der Bezirk ist im Sozialstrukturatlas der Stadt Wetzlar 2013 ausgewiesen als ein Quartier mit einem hohen Anteil an ungünstigen Lebenslagen und einer Häufung an Auffälligkeiten sowie einem Bedarf an städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen. 2015 wurde das Quartier in die Soziale Stadt aufgenommen. Zentrales Leitprojekt war u.a. die Errichtung eines Kinder- und Familienzentrums. Dieses wurde nun eröffnet und ist Veranstaltungsort unseres Treffens. Es stellt eines der zentralen Leuchtturmprojekte dar, welche wir Ihnen vorstellen möchten.

Weitere Informationen finden Sie demnächst im Programm.

Wir bitten um Anmeldung bis 31.10.2022 über das Anmeldeformular.

Hinweis:
Aufgrund der Corona-Pandemie gilt vor Ort die 3G-Regel. Das bedeutet, dass nur Personen Zutritt haben, die nachweislich vollständig geimpft, genesen oder tagesaktuell negativ auf Corona getestet sind. Es gilt die Maskenpflicht, die Maske kann am Sitzplatz abgenommen werden. In Abhängigkeit von der im November vorliegenden Corona-Lage informieren wir Sie im Vorfeld des Treffens über ggf. notwendige Anpassungen.